Unholy Mass 2014

FUZZMATAZZ records & COSMIC DAWN present:

UNHOLY MASS 2014

WEDGE (Heavy Psych Rock'n'Roll)

HEAT (70s Hardrock, Prog, Psych)

STONHENGE (Heavy Progrock from Potsdam)

OPERATORS (Rock'n'Rollercoaster)

HEAT

Dicker, hol die Fransenjacke und die Röhrenjeans raus, denn wir müssen mit der Mofa nach Berlin: Ab sofort gibt es – neben Kadavar – noch diese Jungs hier, die den Rock können! Heat sind nicht nur die Kumples und Arbeitskollegen (Richard ist der Live-Mischer bei Kadavar) der bärtigen Drei, sondern auch eine unverschämte weitere Rockmaschine aus der Hauptstadt!

Mit “Labyrinth” kommt im August der zweiten Longplayer  der fünf Wahlberliner und das Ding hat es wirklich in sich. Was sich bei „Old Sparky“, vor anderthalb Jahren auf Electric Magic veröffentlicht, schon offenbarte, nämlich welch Juwel hier gereift war, wurde über die letzten Monate zu einem dicken Klunker juweliert! Bling Bling im Retro-Look. Schon der exzellente, mit Blues gespickte, 70s Rock des Debuts, versetzte die internationale Szene in freudige Erregung und erreichte durchweg positive Kritiken.

Auf dem neuen Longplayer ist der Blues-Faktor des ersten Albums etwas in den Hintergrund gedrängt und ein leicht “schäbiger” 70er UK-NWOBHM-Rock-Einschlag mehr herausgekitzelt worden! Leute mit 70er-Fetisch kommen voll auf ihre Kosten – die Songs sind gespickt mit staubtrockenen 100%igen analogen Twin-Leads, Vocalparts die man nicht mehr aus dem Ohr bekommt (genialer Sänger!) und deutlich schiebenden und nach vorne preschenden Drum-Parts.  Diverse Zitate können gefunden werden und das gute bei der Sache ist, das Heat keineswegs die Xte Black Sabbath-Gedächtnis-Band sind. Man findet mehr Einflüsse – denkt an den Hard- und Progrock der ersten Scorpions Platten (da wo die Jungs noch geil waren), fügt ein bisschen Hippietum von Witchcraft, und eine dicke Prise Steppenwolf und Wishbone Ash hinzu! Unterm Strich gibt es dann das Best-Of-All-Rock-Worlds in Personalunion – super catchy und melodisch, mit einem enormen  Ohrwurmpotential. (Magnificent Music)

Heat - Old Sparky

Heat - Daymare

Wedge

 

WEDGE wurde im Frühjahr 2014 von Kiryk (Gesang & Gitarre), The Holg (Drums) und David (Bass, Orgel & E-Piano) gegründet; drei passionierten Musikern und Party-Kumpels aus Berlin. Benannt nach dem ersten Steinwerkzeug der Menschheitsgeschichte ist ihr Sound simpel, roh und effektiv und verursacht bei richtiger Anwendung Feuer …ganz besonders live! WEDGE, eine High-Energy-Rock'n'Roll-Lokomotive, sind aber im Gegensatz zu vielen anderen Bands dieses Genres in der Lage, sehr eingängige Songs zu schreiben, die getrost mit dem Material ihrer Helden der psychedelischen 60er und der hard rockenden 70er mithalten können. Also dreh noch einen, die Anlage auf und fahr's Dir rein!

Wedge - '61 SG

Wedge - The Fight

 

Stonehenge

"German stoner rock is notorious for its grandiose take on the mentioned genre and has gained quite some popularity because of it. Continuing in the same vein Stonehenge unleashes this album upon us. Bunch of Bisons can be described as a conglomeration of heavy fuzzed out stoner rock taking elements from both modern as well as the swamis of the genres ala Kyuss and Fu Manchu along with scanty trips into the psychedelia infused unexplained expanses and bluesy marijuana meanderings in a mirage inducing desert baked by the hot sun. These are meshed together with a rock out and live in the moment attitude of classic rock bands and with touches of krautrock sprinkled throughout all the time backed with the unpredictability and song writing skills of progressive rock bands. After you wrap your head around that, drench this in an organ bathed atmosphere and you have what is collectively known as Stonehenge." (Vaibhav Jain)

Stonehenge - Bunch of Bisons (live)

Stonehenge @ Bandcamp

Operators

Treibende Drums, rollender Bass, symbiotische Gitarren, eine freudige Orgel und vielseitig kreativer Gesang bündeln Rock-Musik von den 60ern bis heute in einen spaßigen und aufregenden Cocktail, der seit Mitte 2009 von der sechsköpfigen Band OPERATORS aus Berlin serviert wird.
Ihren durchweg authentischen Rock'n'Rollercoaster haben die Jungs bereits bei zahlreichen Gigs mit Szenegrößen wie Vista Chino (ex Kyuss Lives!), Colour Haze, Orange Goblin, Karma to Burn, The Flying Eyes, Fatso Jetson, Samsara Blues Experiment, My Sleeping Karma und Sungrazer, sowie beim Stoned from the Underground Festival 2013 und beim Desertfest Berlin 2012 aufs Publikum losgelassen.
OPERATORS ist die Band für jede Situation, jede Location, jede Party. Von psychedelisch-entrückt bis heavy, geradeaus bis groovy, hüftschwingend bis haarschüttelnd: Alles ist möglich, alles ist drin! Diese Jungs machen, was sie lieben: ROCKEN!

Operators - Contact High

Operators @ SoundCloud

 

Link zur Veranstaltung

Einlass: 19:00 Uhr

Beginn: 20:00 Uhr

Zurück