Drschz Bäm presents: Annuluk

Annuluk, das sind im Kern die charismatische Sängerin Michaela Holubova (Miša) sowie die beiden Multiinstrumentalisten Roberto Fratta und Alessandro Cerbucci (Alex Cerb). Ihre besondere Mischung aus handgemacht und synthetisch lässt sich mit Global Pop auf einen Begriff bringen, ist aber vielleicht noch besser beschrieben mit der Ansage: Wenn Björk dereinst in Rente geht, wird Annuluk die Fackel avantgardistischer Popmusik an vorderster Front weitertragen.
Annuluk haben sich sowohl im World-Beat-Bereich als auch in der Szene elektronischer Musik einen Namen erspielt, waren Preisträger des Creole Musikwettbewerbs Mitteldeutschland und haben auf der Berlin Music Week
2014 vom VUT genreübergreifend den VIA Indie Award als bester Newcomer verliehen bekommen. Gemeinsam erforschen die drei Soundpioniere Klangwelten, die sich aus der kreativen Arbeit an einer Vielzahl von Genres formen. Die musikalische Virtuosität von Annuluk dient nie dem Selbstzweck, ist kein Show-Off oder bunter Eintopf. Vielmehr greift das Trio behutsam in die umfangreiche musikalische Werkzeugkiste, um die Kompositionen passgenau in ihrer faszinierenden Wirkung zu unterstützen. Für die Umsetzung ihrer Musik holt sich das kreative Trio natürlich immer wieder musikalische Gäste ins Studio
und zum teil auch auf die Bühne, wie zB den Cellisten Dave Sills Tropak, dessen „Klassik“-Sound auch die neue Platte bereichern wird.

Annuluk @ Creole Mitteldeutschland 2013

Meganoid

Aftershow: Richard Bösemann

Event@Facebook

Einlass: 21.00

Show: 22.00

Zurück