Drschz Bäm präsentiert: Vincent Courtois "The Mediums"

Jazz trifft Malerei - Paris trifft London, trifft Berlin

Der Maler Jean Michel Hannecart benutzt eine Technik, die aus der flämischen Schule des 15. Jahrhunderts stammt: flüssige Kreide wird auf ein Schwarzes Brett aufgetragen und mit Schwamm, Wasser und Pinsel entsteht dann das Bild. Dazu spielt ein Trio: Vincent Courtois (Cello), Daniel Erdmann (Deutscher Jazz Echo 2017 - Saxofon) & Robin Fincker (Saxofon).
Die Musik entsteht im Augenblick und verschwindet sobald der letzte Ton verklungen ist, dadurch gewinnt sie an Dringlichkeit. Dieses Element wird auch von Jean Michel Hannecart benutzt, denn das fertige Bild wird jedes Mal wieder weggewischt und es bleibt nur das schwarze Holzbrett übrig.  

Le Délit Miroir

Drschz Bäm @ Facebook

Einlass: 20 Uhr

Konzert: 21 Uhr

 

Zurück