Benefizveranstaltung: Laszlo & Laurent de Schepper Trio & Seelenküche

Seit etwa einem Jahr findet in einem Kinderheim in Jena regelmäßig eine Jam-Session statt, bei der die Kinder gemeinsam mit den Musikern musizieren. Da alle Instrumente von Freunden und Bekannten ausgeliehen sind, und wir die Jam-Session gern nachhaltig etablieren möchten, sollen nun Instrumente angeschafft werden, die die Kinder immer nutzen können.

Alle Erlöse aus dem Benefiz-Konzert werden zu diesem Zweck genutzt.

 

Einlass: 20:00 Uhr

Beginn: 21:00 Uhr

Eintritt auf Spendenbasis!

Event@Facebook

Laszlo

Eine Band aus Jena, gründete sich 2006. Über die Jahre entstand ein Songspektrum einer Art psychedelic blues`n`country rock. Zum Jahreswechsel 2012/13 ging die Band ins Studio, um für mehr und ordentlicheres Tonträger-Material zu sorgen. 
Die erste Platte wurde bis zum Mai `14 fertiggestellt und ist als Auszug (4 Songs) unter MEHR - MUSIC bei Facebook abspielbereit. Die Vinylpressung (inkl. CD) ist bei Mr. Music (Jena), der Musikkneipe AliAlster, bei LiveGigs sowie über E-Mail-Bestellung erhältlich. Unser Freund und Wahnsinns-Lead-Gitarrist Frank Christoph Schnisa schied nach den Aufnahmen aus und verstarb im August 2015 nach schwerer Krankheit.  Laszlo machte mit Neu-und Umbesetzung nahtlos weiter, spielte sehr schnell wieder Live auf und arbeitet seit dem Herbst 2015 am zweiten Vinyl (unser ErstBassist Tim kehrte am Bass zurück und Fabio übernahm erfolgreich das schwere Erbe von Christoph). Die Songs und Arrangements sind deutlich druckvoller geworden, wenngleich die Band bezüglich Sound und musikalischer Handschrift dem Laszlo-Stil treu geblieben ist. Live ist alles beim Alten, eine gut eingespielte Band haut dem Publikum eingängige Riffs, Soli und Melodien alter Schule um die Ohren! 

Streets

Laurent De Schepper Trio feat. René Pálffy und Paula Akinsinde

Während einer Griechenlandtour bestieg das Trio den Olymp — tausende Eindrücke mussten verarbeitet werden. So blieb der Band nichts anderes übrig, als daraus Musik zu kreieren. Aufregend und facettenreich entstanden rasant bewegte und teils versponnene Klangbilder, die keinesfalls harmlos erscheinen.

"Into Olymp" nimmt euch mit auf die Reise,
schürt das Fernweh und lässt der
Träumerei freien lauf.

Into Olymp

Scala Rendezvouz

Seelenküche

Die immerzu offene Improvisationsformation um den Bassisten Stefan T. (im gehobenen Alter, um die 42) steht ganz in der Tradition russischer Küchen-Kultur und ist daher eher selten im Öffentlichen anzutreffen. Durch das durchaus hartnäckige Bestreben der Galerie konnten d e n n o ch verschiedenste Musiker aus den privaten Räumlichkeiten, den soul- und funkvollen vier Wänden der Seelenküche herausgelockt werden, damit ihr Klangzauber sich über die Welt zumindest an diesen einmaligen Abend ausbreiten möge.

 

Zurück